Nachrichten

BitMEX startet Übersichtsseite für Forks

]

BitMEX, eine Krypto Exchange für den Austausch von Kryptowährungen, hat eine neue BTC/BCH-Fork Übersichtsseite gestartet. Nach einer offiziellen Ankündigung wird die Site https://forkmonitor.facts/ genutzt, um Hardforks und Softforks zu beobachten. Das soll dazu beitragen, die zufälligen Konsensdefizite zu identifizieren, die immer wieder auftreten und wird zur Beobachtung der Entwicklungen während des BitcoinCash Really hard Forks eingesetzt.

Über den offiziellen Twitter-Account des BitMEX Entwicklungsteams wurde getwittert:

Sie schreiben:

Es macht uns stolz, dass wir heute den Begin von ForkMonitor.facts, eine neue Webseite von BitMEX Study, ankündigen können. Die Seite ist mit verschiedenen Knoten verbunden, sowohl Bitcoin als auch Bitcoin Hard cash. Ihre Aufgabe ist es, das Netzwerk während Really hard- oder Softforks zu überwachen.

Sie schreiben weiter, dass die Webseite hauptsächlich aufgrund des bevorstehenden Hardforks von Bitcoin Hard cash entwickelt wurde. Der Hardfork findet voraussichtlich am 15. November 2018 statt. Die Site wird im Wesentlichen für Bitcoin Hard cash genutzt. Sie beobachtet 8 Bitcoin Hard cash Knoten jedoch nur 5 Bitcoin Knoten. Der Grund dafür ist aktuell der erwartete Bitcoin Hard cash Hardfork, bei dem verschiedene Probleme auf den Knoten auftreten können die von der Webseite überwacht und aufgezeigt werden sollen.

Laut BitcoinMagzine, sagte der Leiter von BitMEX Study, Jonathan Bier, dass

Der im September 2018 entdeckte Bitcoin-Inflationsfehler war für uns ein großes Dilemma. Der Fehler hätte zu einem langen Rollback führen können, der für die Industrie und BitMEX sehr destruktiv hätte werden können.

Nachdem der Hardfork von Bitcoin Hard cash erfolgreich über die Bühne gegangen ist, ist es das Ziel der Site, einen größeren Fokus auch auf Bitcoin zu legen. Die Idee ist, mehr Versionen von Bitcoin Main (insbesondere ältere Versionen) sowie autonome Implementierungen wie Bcoin, BTCD und Libbitcoin zu beobachten und überwachen.

Jonathan Bier führte weiter aus

Der Fehler ist mit der Bitcoin Main Edition .14. eingeführt worden. Daher hätten die Knoten, die noch frühere Versionen von Bitcoin Main ausführen, den Fehler erkennen können. Daher ist die Idee hinter der Site, sich mit vielen Knoten aller möglichen Versionen zu verbinden, so dass sie sich gegenseitig überwachen können um Fehler zu erkennen, die nicht in älteren Versionen vorhanden sind, sondern neu entstanden sind. Die Site wird stetig weiterentwickelt und wird in Zukunft noch weitere Funktionen enthalten.

Die Webseite wird bei der Suche nach Konsensfehlern helfen, wie z.B. dem Inflationsfehler CVE-2018-17144. Der Inflationsfehler wurde im Monat September 2018 gefunden. Der Code dieser Site wird Open up Resource sein, so dass auch andere Organisationen in der Lage sein werden, Knoten mit aufzunehmen und die Blockchains auf ähnliche Weise zu beobachten.

Der Bitcoin Hard cash Hardfork

Forks sind Änderungen im Protokoll des Netzwerks oder der Bedingungen. Fork bedeutet mit anderen Worten, dass Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, and so on. gespalten werden können. Das bedeutet, dass zwei Varianten des Cash erzeugt werden. Diese zweite Variante kann entweder den vorherigen Coin vollständig ersetzen oder eine neue Ausprägung des Cash, mit einem neuen Namen und verändertem Algorithmus sein.

Laut offiziellem Blogbeitrag wird der Hardfork für Bitcoin Hard cash für den 15. November 2018 erwartet. Vorangegangen ist dem Hardfork ein Streit zwischen den bisherigen Unterstützern von Bitcoin SV und Bitcoin ABC. Folgende Szenarien zeichnen sich aktuell ab:

Hardfork von Bitcoin ABC: Versionen von Bitcoin ABC vor .18. werden wahrscheinlich den Hardfork nicht mitmachen. Es ist nicht ganz klar, wie es mit den älteren Versionen von Bitcoin ABC weitergeht. Allerdings ist die mögliche Folge jedoch, dass keine zusätzlichen Blöcke für die erste Chain mehr gemined werden können.

Hardfork von Bitcoin SV: Es wird davon ausgegangen, dass Bitcoin SV gleichzeitig mit Bitcoin ABC einen Hardfork initiiert, allerdings ist dieser Hardfork dann unvereinbar mit dem Hardfork von Bitcoin ABC.

Die ursprüngliche Blockchain: Es gibt eine dritte Gruppe  namens Bitcoin Limitless. Der BUCash 1.5.-Client dieser Gruppe wurde erstellt, um dem Hardfork von Bitcoin ABC zu folgen. Allerdings könnten sich erste Versionen nachteilig aufeinander auswirken.

Kryptowährungsforks sind Änderungen am aktuellen Code und am Algorithmus der Blockchain-Transaktionen. Anschließend entsteht daraus ein neues Blockchainnetzwerk. Der neue Fork kann seinen Vorfahren ersetzen oder, abhängig vom Zustand der bisherigen Blockchain, parallel existieren.

Ein Fork entsteht, wenn es eine deutliche Unstimmigkeit im Konsens der Benutzer oder eine Anforderung gibt, die zugrunde liegenden Regeln, die das Protokoll überwachen, zu ändern. Die Änderung des Protokolls einer Blockchain benötigt größeren Aufwand und eine zeitlich schnelle Änderung des Codes durch den Entwickler. Diese Methode kann schwerwiegende und dauerhafte Folgen haben.

Deshalb stellt BitMEX in einem Tweet die Frage:

Was wird mit Bitcoin ABC, Bitcoin endless und Bitcoin SV während dem BCH-Hardfork am 15. November passieren

Weiter heißt es, dass die Nodes von Craig Wright, Bitcoin SV, sich auf eine neue Chain aus dem Netzwerk abspalten werden. Craig Steven Wright ist ein australischer Informatiker. Er hat sich als der Hauptteil des Groups geoutet, das Bitcoin erfunden hat, und behauptet, dass er die Identität hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto ist.

 

Verpass keine wichtigen Nachrichten mehr!
Folge uns auf TwitterInstagramFb,  Steemit und tritt unserem Telegram News Kanal oder Newsletter bei.

Du würdest diesen Artikel gerne kommentieren? Dann tritt einfach unserer Telegram Diskussions-Gruppe bei.

Du hast eine Leidenschaft für die Themen Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen? Du hast Expertise als Schreiber und Lust darauf in einem Team mit anderen kryptobegeisterten Leuten zu arbeiten? Dann melde dich bei uns und werde Teil unseres Groups! Schicke uns noch heute eine Kurzbewerbung an [email protected]! Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.

Shares 0

About the author

Steve Jones

Steve Jones ist Chefredakteur von Currecny News. Ph.D. in Politikwissenschaft und klassischer Philologie Er ist ein leidenschaftlicher Kommunikator, der Innovationen fördert, sie in einfache Sprachen übersetzt und Visionären hilft, gehört zu werden.

%d bloggers like this: